AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Weindomicil nachfolgend WD genannt genannt.

 

1. Geltungsbereich

Unsere nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle, per Brief, email, elektronischen oder telefonisch übermittelten Bestellungen durch Kunden und werden mit jeder Bestellung vom Kunden anerkannt. Die Einbeziehung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen in den Vertrag richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen, noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB). Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Person in einer Gesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB). Behörden und öffentliche Einrichtungen werden wie Unternehmer behandelt.

Kunden im Sinne dieser Geschäftsbeziehung sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB werden nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihre Geltung wird ausdrücklich schriftlich vereinbart.

 

2. Vertragsabschluss

Durch das Einstellen von Waren im Shop auf der Internetseite etsy.de von WD gibt WD ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über diesen Artikel ab. Das Angebot erlischt spätestens nach Ablauf von 30 Tagen nach Einstellung des Artikels in dem Shop oder wenn WD das Angebot widerruft. Der Widerruf ist unwirksam, wenn zuvor eine Annahme des Angebotes erfolgt. Die Annahme erfolgt durch das anklicken der Schaltfläche „Kaufen“ und Bestätigung des Vorgangs durch WD. Durch die Annahme kommt ein rechtgültiger Vertrag zustande.

Sollte die von WD angebotene Ware/Leistung nicht verfügbar sein, ist WD zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. WD wird den Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und Gegenleistungen des Kunden unverzüglich erstatten. Kommt WD diesen Verpflichtungen nicht nach, ist der Rücktritt unwirksam.

 Der Verkauf der von WD angebotenen Waren erfolgt nur in handelsüblichen Mengen.

 

3. Preise

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet aufgeführten Preise. Die angegebenen Preise sind Endpreise, das heißt, sie beinhalten die jeweils gültige Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile. Versandkosten werden gesondert aufgeführt.

 

4. Lieferung

Die bestellten Waren werden von WD innerhalb 14 Tagen an den Kunden geliefert. Sollten nicht alle bestellten Waren vorrätig sein, so behält sich WD Teillieferung vor und vereinbart mit dem Kunden eine angemessene Nachlieferfrist, die weitere 14 Tage nicht übersteigt. Der Kunde kann die Teillieferung ablehnen wenn ihm eine Teillieferung nicht zumutbar ist.

Für die Lieferung berechnet WD die in jedem Angebot aufgeführten Versandkosten der Deutschen Post, DHL oder eines anderen Versandanbieters. Die Versandkosten richten sich nach Größe und Gewicht der bestellten Ware. Das Versandrisiko trägt grundsätzlich der Kunde. Abweichend davon trägt WD das Versandrisiko, wenn der Kunde Verbraucher ist.

Bei Zahlung per Nachnahme berechnet WD zusätzlich eine Nachnahmegebühr von 5,00 € und die Deutsche Post ein Überweisungsentgeld in Höhe von 2,00 €.

 

5. Widerrufsrecht

Sofern Sie als Verbraucher handeln, können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. Diese Widerrufsbelehrung übermitteln wir Ihnen nochmals gesondert in Textform. Die Frist beginnt am Tag nachdem Sie die Ware und die Widerrufsbelehrung in Textform erhalten haben. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. 

Der Widerruf ist zu richten an: 

 |         
 Petra Pellenz
 Marktstraße 84, 53424 Remagen
 info@weindomicil-remagen.de
 
 
  | 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – oder die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Ware zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. 

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

Ende der Widerrufsbelehrung 

6. Zahlung

Der Kaufpreis wird mit Erhalt der Ware fällig. Die Zahlung erfolgt per Vorkasse oder Nachnahme.

Nur für Behörden oder öffentliche Stellen - für Konzerne und Großunternehmen auf Anfrage - bietet WD auch die Zahlung per Rechnung an. Bei Lieferung gegen Rechnung sind die Rechnungsbeträge mit der Auslieferung der Ware fällig und spätestens 8 Tage nach diesem Zeitpunkt und dem Zugang der Ware zahlbar.

 


 

 

7. Eigentumsvorbehalt

Alle gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von WD.  Gegenüber Kaufleuten gilt ergänzend, dass im Falle einer Veräußerung der Ware durch den Kunden an die Stelle des Vorbehaltseigentums die daraus entstehende Forderung tritt; im Falle der Verbindung oder Verarbeitung tritt die neue Sache an die Stelle der Ware. Im Falle der Verarbeitung sind sich MD und der Kunde einigt, dass Hersteller der neuen Sache WD ist.

 

8. Gewährleistung

Die Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate für Verbraucher und 12 Monate für Unternehmer. Sollte ein Hersteller eine längere Produktgarantie einräumen, so kann der Kunde selbstverständlich auch nach Ablauf der Verkäufergewährleistung seine berechtigten Ansprüche aus dieser Garantie gegen den Hersteller geltend machen. Die Gewährleistungsansprüche des Kunden beschränken sich zunächst auf das zur Nacherfüllung (Nachbesserung oder Ersatzlieferung), wobei die Wahl des Verbrauchers durch WD abgelehnt werden kann, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dem Kunden, der Unternehmer ist, steht dieses Wahlrecht nicht zu. Eine Nachbesserung gilt mit dem erfolglosen zweiten Versuch als fehlgeschlagen, wenn sich nicht insbesondere aus der Art der Sache oder des Mangels oder den sonstigen Umständen etwas anderes ergibt. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, oder hat WD die Nacherfüllung insgesamt verweigert oder auf eine vom Kunden angemessene Frist nicht reagiert, so ist der Kunde zur Herabsetzung der Vergütung oder zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Schäden, die durch unsachgemäßen Gebrauch und/oder Fehlbedienung der Ware durch den Kunden erfolgen, unterliegen nicht der Gewährleistung.

Gegenüber Unternehmen gilt § 377 HGB entsprechend. Für Verbraucher gilt dies nicht.

 

9. Haftungsbegrenzung

WD schließt die Haftung für Schäden, die durch leichte oder einfache Fahrlässigkeit verursacht worden sind, aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen der Erfüllungsgehilfen von WD.

Schadenersatzansprüche aus Verzug oder nachgewiesener Ansprüche auf Aufwendungsersatz gem. § 284 BGB sind auf 10 % des Kaufpreises beschränkt soweit WD nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat.

 

11. Datenschutz

Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung ggf. an verbundene Unternehmen weitergegeben, wenn dies zur ordnungsgemäßen Durchführung des Vertrages erforderlich ist. Dieser Hinweis erfolgt entsprechend den Vorschriften des Datenschutzgesetzes (WDSG) Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Durch die Bestellung erklärt sich der Kunde mit der Speicherung seiner Daten einverstanden. Er ist jederzeit berechtigt, seine Daten einzusehen und ggf. Angaben verändern bzw. löschen zu lassen.

Für Änderungs- oder Löschungswünsche steht WD dem Kunden unter info@misjoedam.de zur Verfügung.

Im weiteren gelten die vorgenannten Datenschutzrichtlinien.

 

 

12. Gerichtsstand, Erfüllungsort, anwendbares Recht

Dieser Vertrag unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sofern der Kunde Kaufmann ist, ist Remagen Gerichtsstand, WD ist jedoch berechtigt, den Kunden, der Kaufmann ist,  an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen. Erfüllungsort für den Kaufmann ist Remagen. Für Verbraucher gelten die gesetzlichen Regelungen.

 

Sind diese allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Soweit die Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil oder unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrages nach den gesetzlichen Vorschriften. Der Vertrag ist nur dann unwirksam, wenn das Festhalten an ihm auch unter Berücksichtigung der nach den gesetzlichen Vorschriften vorzunehmenden Änderungen eine unzumutbare Härte für eine Vertragspartei darstellen würde.